Hornissen zum 3. Mal in Folge ungeschlagen in Refrath

Am vergangenen Sonntagnachmittag traten die Pulheimer Handballerinnen bei strahlendem Sonnenschein den Weg ins benachbarte Refrath an. Dort wurden sie von den ersten Damen der HSG Refrath/Hand empfangen, die keine Unbekannten waren. Bereits in den letzten beiden Saisons standen sich die Mannschaften– damals noch in der HVM-Landesliga – gegenüber. Beide bisherigen Begegnungen in Refrath konnten das Pulheimer Team für sich entscheiden und wollten diese Miniserie fortführen und die Niederlage zum Saisonauftakt wieder gut machen.

Im Vorfeld lud der Trainer zu einer kurzen Video-Analyse um seinen Spielerinnen die Deckungs- und Angriffsweise der Gastgeberinnen zu verdeutlichen und sie entsprechend einzustellen. Hoch motiviert starteten die Hornissen ins Spiel und legten sogleich mit 0:1 vor, was die Refratherinnen jedoch postwendend wussten auszugleichen. Bis zum 7:7 (17.‘) gestaltete das Spiel sich ausgeglichen und beide Mannschaften kämpften um jeden Zentimeter. Bei den Hornissen folgte dann ein kleiner Leistungseinbruch, in dem sie dem Gegner einfache Tore ermöglichten. Dieser nutzte die Gelegenheit, sich zur Halbzeit mit 3 Toren auf 14:11 abzusetzen.

Auch nach dem Seitenwechsel zeigte sich zunächst keine Besserung auf Pulheimer Seite, konnte die HSG Refrath sogar mit 19:13 Toren in Führung gehen. Anders als noch in der letzten Woche, schafften es die Hornissen jedoch, ihr Tief wieder abzuschütteln und sich zurück ins Spiel zu kämpfen. Mit einer offensiveren Abwehr schafften sie es immer wieder den Ball zu erobern und in ein Tor zu verwandeln. Nachdem die Hornissen sich mit einem Spielstand von 19:19 zurück im Spiel meldeten, wollten sie sich den Sieg auch nicht nehmen lassen und konnten sogar mit 2 Toren in Führung gehen. Jedoch wollten auch die Refratherinnen die 2 Punkte zu Hause behalten und kämpften sich noch einmal auf ein 24:24 in der 59. Minute ran. 30 Sekunden vor Schluss erhielt Pulheim einen Siebenmeter, den die Schützin zunächst zwar verwarf, der Abtreffer glücklicherweise aber wieder in Pulheimer Hände geriet und so das 25. Tor zum Endstand von 24:25 und damit den ersten Sieg in der Verbandsliga für die Hornissen führte.

Unglücklicherweise kam es im Spiel zu einem schmerzhaften Zusammenstoß einer Gegenspielerin mit der Abwehr: an dieser Stelle wünschen wir der Spielerin gute Besserung und drücken die Daumen, dass sie schnell wieder fit ist!

Außerdem bedanken wir uns bei den mitgereisten Fans. Das nächste Spiel findet am 06.10.2018 um 17.30 Uhr im Sportzentrum in Pulheim gegen die SG Ollheim-Straßfeld statt, die bisher zwei Niederlagen einstecken mussten. Wir freuen uns auf jeden, der Zeit und Lust hat, uns anfeuern zu kommen und bei dem Ziel Klassenerhalt weiter zu unterstützen!

 

Statstik

Tor: Marty Kostmann, Tanja Felser

Sandra Becker (2), Laura Massenberg, Lotte Mues, Kathrin Niehoff, Lena Plum (9), Kristina Schoo (7), Pia Schulz-Gerdes (1), Tanja Slusarczyk (4), Lara Stommel, Melanie Wels (2)