Hornets Jugendleitung wiedergewählt

Am Samstag, den 07.07.2018 hat die Jugendabteilung der Pulheim Hornets zur Jugendversammlung geladen. Hier berichtete Jugendleiter Jan Giesen über die Erfolge und Misserfolge der vergangenen zwei Jahre und gab einen Ausblick, welche Ziele die Hornets auch für die Zukunft verfolgen. Vor gerade einmal 13 Kindern und Jugendlichen, was weniger als 10 % der angemeldeten Kindern entspricht, wurde der gesamte Jugendvorstand um Jan Giesen, Roland Vennes und Georg Molz im Amt bestätigt und wird auch in den kommenden zwei Jahren diese Funktionen weiter ausüben. Vennes und Molz haben dabei beide angekündigt, dass es ihre letzte Amtsphase sein wird, Giesen ließ es derweil noch offen.

Den Bericht unseres Jugendleiters Jan Giesen von der Jugendversammlung:

Liebe Mitglieder und Unterstützer der Jugendabteilung

Mit dem 07.07.18 endet die dritte Amtsperiode von Roland Vennes und mir, zudem die zweite Amtszeit von Georg Molz. Seit sechs Jahren investieren wir alle unser Herzblut in diese Jugendabteilung und haben vieles erreicht, aber noch immer genug Aufgaben vor uns.

In den letzten vier Jahren haben wir im Jugendbereich gut gewirtschaftet und den Bereich auf gesunde Beine gestellt. Durch verschiedene Einnahmequellen haben wir es geschafft, dass wir als Jugendabteilung die letzten Jahre kostendeckend gearbeitet haben.  Auf diese Weise ist es uns möglich, dass wir z.B. die Fahrt nach Biefang subventionieren und so für alle Spieler der Abteilung den Eigenkostenanteil so gering wie möglich halten. So können wir Jahr für Jahr ein Budget für die Weihnachtsfeiern der Jugendmannschaften zur Verfügung stellen, welches auf verschiedenste Weisen genutzt wird. Und so ist es uns auch möglich gewesen alle Mannschaften mit neuen Trikots auszurüsten und die Trainingsanzüge der Spielerinnen und Spieler zu subventionieren.

Der Hornetskalender ist Jahr für Jahr vollgepackt. Beginnend mit dem Karnevalszug, den Feriencamps, den Hornetscups, Biefang und den verschiedenen Weihnachtsfeiern gibt es Jahr für Jahr feste Termine für die Junghornets. Zudem gibt es jährlich das Sommerfest der Handballabteilung sowie für die älteren und die Eltern der Jugendlichen die Halloweenparty. Das alles erfordert eine große Organisation, viel Zeit und Engagement. Wir sind sehr froh, dass wir hierfür seit Anfang des Jahres durch den organisierten Elternabend viele neue Helfer gefunden haben, die uns bei diesen Aufgaben unterstützen. Auf diese Weise können wir die Arbeit auf mehrere Schultern verteilen und wollen dies auch für die Zukunft ausbauen. Dieser Standard, den wir hier bei den Hornets etabliert haben, ist auf einem ganz hohen Niveau. Das wollen wir beibehalten und auch in Zukunft unseren Mitgliedern und den Angehörigen einiges bieten.

Die sportliche Entwicklung der letzten Jahre ist leider nicht immer ganz so erfolgreich gewesen, wie wir uns das gewünscht haben. Zwar werden wir es im männlichen Bereich im dritten Jahr in Folge schaffen, dass alle Altersklassen besetzt sind, im weiblichen Bereich sind wir davon allerdings weit entfernt und stellen nur eine einzige Jugendmannschaft mit der weiblichen D-Jugend. Enttäuschend verlief hingegen die Qualifikationsrunde der vergangenen Wochen und Monate: Keine der gemeldeten Mannschaften konnte sich für eine höhere Spielklasse qualifizieren. Unsere Mannschaften sind dabei nicht schlechter gewesen als einige der Teams, gegen die wir verloren haben. Vielmehr fehlten teilweise der Glaube an die eigene Stärke und hier und da der Wille.

Unser Ziel als Jugendabteilung muss es aber sein, dass wir Jugendspieler ausbilden, die den Übergang in die Pulheimer Seniorenmannschaften schaffen. Ihr seid die Zukunft dieses Vereins und die soll so gut ausgebildet sein wie es nur geht. Um dieses Ziel zu erreichen haben wir u.a. vor anderthalb Jahren mit Athletiktraining in einigen Mannschaften begonnen. Außerdem haben wir vor wenigen Monaten mit Ulli Grotjan einen sportlichen Leiter für die Jugend eingestellt. Zudem wollen wir auch die Jugendtrainer weiter fortbilden und auf diese Weise die Trainingsqualität verbessern. Ab Juli werden wir zudem alle zwei Wochen mittwochs ein Torwarttraining für alle Altersklassen anbieten. Das ganze steht und fällt aber alles mit EUREM Engagement. Es ist so schon sehr schwierig, Jugendtrainer für die einzelnen Mannschaften zu finden. Wenn aber die Hälfte der Mannschaft eine halbe Stunde vor dem Training absagt, ist das für die Motivation der Übungsleiter nicht gerade hilfreich.

Um als Verein weiterhin erfolgreich sein zu wollen ist es notwendig, dass ihr als Jugendspieler alles dafür gebt, um erfolgreich zu sein. Dazu zählt:

  • möglichst immer beim Training zu sein, um besser zu werden.
  • Ein respektvoller Umgang mit den Mitspielern, den eigenen Trainern, Gegnern und Schiedsrichtern gegenüber
  • Einstellung auf und neben dem Spielfeld

Wir haben große Nachteile gegenüber anderen Vereinen, da wir kaum Trainingszeit für unsere Jugendteams zur Verfügung haben. Insgesamt sind es fünf für acht Mannschaften im Spielbetrieb. Wenn diese auch noch nur spärlich genutzt werden, weil die Spieler auf den letzten Drücker lernen müssen/wollen, statt z.B. in den Ferien oder vor/nach dem Training, weil man ansonsten lieber PlayStation zockt oder fern schaut, ist das nicht im Sinne des Mannschaftssports.

Wir können hier nur immer wieder an euch appellieren, dass ihr eure Zeit so einteilt, dass ihr möglichst bei allen Spielen und Trainingseinheiten da seid und Gas gebt, um euch weiter zu verbessern und Spaß zu haben.

Wenn wir merken, dass einzelne Mannschaften hier nicht mitziehen, werden wir notfalls Konsequenzen ziehen und somit die Trainingszeiten kürzen müssen, um diese an andere Mannschaften zu vergeben, die diese auch nutzen wollen.

Zum Abschluss möchte ich mich an dieser Stelle recht herzlich bei meinen beiden Stellvertretern Roland und Georg bedanken. Die beiden leisten großartige Arbeit und nehmen mir viel Arbeit ab. Auch den Jugendtrainern gebührt ein ganz großer Dank. Alle investieren viel Zeit und Engagement in euch, um euch sportlich vorwärts zu bringen und damit ihr Spaß habt.

Zuletzt geht ein großes Danke schön noch an die Eltern, die uns in den verschiedenen Bereichen unterstützen und unter die Arme greifen. Insbesondere bei Aktivitäten wie dem Handballcamp, Karneval, Biefang oder unserem Hornetscup hilft es uns und euch unglaublich, wie wir hier unterstützt werden.

Wir wollen auch in den kommenden zwei Jahren dafür sorgen, dass die Hornets zusammenwachsen und wir unsere Events beibehalten. Ausserdem ist es unser Ziel, dass unsere Jugendteams so hoch wie möglich spielen und wir es schaffen, dass unsere Jugendspieler zu Leistungsträgern in unseren Seniorenmannschaften werden.

Hierfür werden Georg, Roland und ich auch weiter in den nächsten Jahren als Team der Jugendleiter arbeiten. Wir freuen uns über jede Unterstützung und stehen jederzeit für Fragen und Anregungen zur Verfügung.

Euer Jan

#gohornets #pulheimspiel