Biefang ist nur einmal im Jahr… (leider)

Schon in den Jahren zuvor hatte ich mir vorgenommen, mich mit Zelt und Schlafsack auf den Weg nach Biefang zu machen und unsere Jüngsten und Halbstarken bei ihrem Wetteifer um Tore und Preise auf diesem klasse organisierten Rasenturnier in Oberhausen anzufeuern. In diesem Jahr hat es nun endlich geklappt und ich kann sagen: schön war’s, ich habe es definitiv nicht bereut und komme auf jeden Fall wieder mit!

Insgesamt 120 Kinder und Jugendliche nebst Jugendleitern, Trainern, Eltern und Fans sorgten auf und neben dem Feld für ein richtiges „Wir-Gefühl“ und zeigten eindrucksvoll, was die Hornets ausmacht… nämlich eine große Familie zu sein.

Alles, von der An- und Abfahrt bis zur Verpflegung über die einheitlichen Shirts bis zum gemeinsamen Grillen mit Musik und „Sing-Sang“ war perfekt von Roland, Georg und Jan organisiert. Auch die Eltern (allen voran Michael) schufteten klaglos im Hintergrund und sorgten dafür, dass das Zeltlager eher einer All-inclusive-Reise im 5-Sterne-Hotel glich. Uns hat es an nichts gemangelt und dafür ziehe ich hochachtungsvoll meinen imaginären Hut. Selbst die Autobahn 3, die gefühlt direkt durch mein provisorisches Schlafzimmer führte, tat der guten Stimmung keinen Abbruch. Vielmehr sorgte das gute Wetter nach den verregneten Vorjahren für ein positives und entspanntes Summer-Feeling.

Die Kids konnten sich so unbeschwert ihrem Lieblings-Hobby widmen und taten das mit großer Freude und Euphorie. Ihr Einsatz wurde erfreulicherweise auch mit vielen Toren und Erfolgserlebnissen belohnt, denn neben der C1-Jugend und der männlichen sowie (ehemaligen) weiblichen A-Jugend, die am Samstag jeweils den ersten Platz in ihrer Konkurrenz belegten, konnte sich am Sonntag auch die männliche B-Jugend nach der durchwachsenen Quali-Runde durchsetzen. Highlight waren jedoch die spannenden Spiele der E-Jugend, die, angefeuert von allen Eltern und Mannschaften der Hornissen, tolle Aktionen und Leistungen zeigte und ebenfalls das Turnier für sich entscheiden konnte. Auffallend war, dass alle Mannschaften (abgesehen von vereinzelt überambitionierten Eltern anderer Vereine) super fair miteinander umgegangen sind und so auch insgesamt für eine schöne Atmosphäre sorgten. So macht Handball Spaß!

Und sogar „König“ Fußball hatte (wen wundert’s) in Form eines kleinen Public Viewings Platz auf diesem Turnier. Rückblickend hatten wir sogar das Glück, gemeinsam mit allen Hornissen am Samstag im Vereinsheim des TV Biefang den besten Moment von Jogis Jungs im Schweden-Spiel zu feiern, als Toni Kroos (zeitversetzt gleich zweimal) in der 95.Minute den Ball ins Eck zwirbelte. Da die meisten aber ahnten, dass das wohl das letzte Aufbäumen der Nationalmannschaft sein würde, feierten wir diesen Sieg bis spät in die Nacht ausgiebig – natürlich nur die Großen, die Kleinen träumten da schon vom Turniersieg am nächsten Tag (oder von der nächsten Handball-WM im Januar).

Für mich war dieses erste Mal in Biefang wirklich ein richtig schönes Erlebnis, quasi eine Mischung aus Abenteuer- und Wohlfühl-Urlaub mit vielen lieben Menschen.

Im Verein ist Sport und besonders Handball eben doch am schönsten!

Alle Bilder findet ihr hier