Hornissen sichern sich zwei Punkte

Am Dienstagabend um 20:45 wurde das Nachholspiel der Hornissen gegen die Damen des HSV Troisdorf vom 11.11. angepfiffen.

Beide Seiten hatten sichtbar mit der ungewohnten Zeit zu kämpfen und brauchten ein paar Minuten um wach zu werden. Bis zum 4:4 nach 10 Minuten konnte sich keine Mannschaft so richtig absetzen. Dann stand die Abwehr felsenfest und die Pulheimerinnen nutzen jeden Fehler der Gegnerinnen, sodass sie sich zwischenzeitlich mit 7 Toren absetzen konnten (14:7). In die Halbzeit konnten sie nach dieser Leistung bei einem Stand von 15:10 mit einem guten Polster gehen.

Zurück auf der Platte brachen die Hornissen allerdings mit ihrer Leistung ein. Nichts wollte so richtig klappen, drei 100%-ige gingen am Tor vorbei. So schmolz der schön herausgespielte Vorsprung der ersten Halbzeit dahin. Die Troisdorferinnen kamen sogar auf 15:14 ran, bevor in der 45. Minute endlich wieder ein Tor für die Pulheimer Seite fiel. Durch ein kurzes Aufbäumen konnten die Hornets sich wieder auf 19:15 absetzen, verloren dann jedoch viele Bälle im Zeitspiel. So dümpelten die letzten Minuten vor sich hin und die 2 Punkte bleiben bei einem Endstand von 19:17 in Pulheim. Die Hornissen stehen nach 6 Spieltagen mit 6:6 Punkten auf dem 5. Tabellenplatz.

Am 9.12. wollen die Pulheimer Handballerinnen weitere 2 Punkte auf der Habenseite verbuchen und spielen um 19.30 auswärts gegen den SSV Nümbrecht II.

Statistik:

Tor: Marty Kostmann, Melanie Häns

Laura Massenberg (4), Lisanne Giesa, Lena Plum (2), Sandra Becker (1), Lara Stommel, Janine Oertel (3), Kristina Schoo (3), Sandy Lehrbach, Annika Pfaff (2), Melanie Wels (3), Kathrin Niehoff (1)